Vw Vertragswerkstatt berlin kreuzberg

Vw Vertragswerkstatt berlin kreuzberg

Das Stipendium ist ein KW-Projekt, das durch die großzügige Unterstützung der Volkswagen AG ermöglicht und im Rahmen eines zweijährigen Projektvertrags mit der Option auf eine Verlängerung um ein Jahr realisiert wurde. Es ist eine wissenschaftliche Kommission, die sich mit der Geschichte und dem Einfluss von KW in der Stadt Berlin befasst. Das Projekt ist der wissenschaftlichen Vorbereitung, Struktur und Gestaltung des KW-Archivs gewidmet. Ziel dieser Forschungsstelle ist es, Teile des umfangreichen Archivs zu digitalisieren, für die Veröffentlichung anzupassen und damit der Gesellschaft als Ganzes zugänglich zu machen, einschließlich Forschungs- und Lehrinstituten. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Forschungsstipendiat seine Ergebnisse in einer Reihe von Diskussionen und öffentlichen Workshops austauscht und vorstellt. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung, komplett mit Projektskizze, als PDF (max. 10 MB) bis zum 3. September 2018 exklusiv per E-Mail an Constanze Arendt unter ca@kw-berlin.de ein. Dem Antrag sind ein kurzer Lebenslauf, ein ausführliches Antragsschreiben und entsprechende Referenzen beizufügen.

Auf der Grundlage eines freiberuflichen Vertrages erhält der Wissenschaftliche Mitarbeiter eine monatliche Gebühr von € 2.500 (brutto) über einen Zeitraum von 24 Monaten mit der Option auf eine einjährige Verlängerung. Die Gebühr wird vierteljährlich im Voraus bezahlt. Constanze Arendt Tel. +49 30 2434 59 90 ca@kw-berlin.de KW Institut für Zeitgenössische Kunst Auguststraße 69 10117 Berlin-Mitte www.kw-berlin.de Open Call for VW Research Fellowship (m/w) – Forschungsprojekt Archivwerke zeitgenössische Randkunst | ART at Berlin Closing Date for Application and Selection Procedure Das VW Fellow Scholarship Program wurde 2012 mit dem Ziel ins Leben gerufen, jungen Talenten praktische Erfahrungen in kulturellen Einrichtungen zu ermöglichen. Die ersten VW Fellows hatten ihr Stipendium am Museum of Modern Art und im MoMA PS1, New York, erhalten. Seitdem haben zahlreiche junge Talente in verschiedenen Bereichen – von der Ausbildung bis zur Ausstellungsleitung – im MoMA, im MoMA PS1, in der Städtischen Galerie Wolfsburg und im Schinkel Pavillon gearbeitet. Die Kunst-Werke Berlin e. V. / KW Institute for Contemporary Art und der Volkswagen Konzern arbeiten an ihrem ersten Joint Venture in Form einer offenen Ausschreibung für ein VW Research Fellowship zusammen. Ziel dieses VW Research Fellowship ist es, die Forschung auf dem Gebiet der Archivarbeit in Bezug auf zeitgenössische Kunst, insbesondere hier die Geschichte von KW, zu unterstützen.

Das Stipendium wird für zwei Jahre vergeben. Wir weisen darauf hin, dass wir nicht in der Lage sind, die kostendeckenden Kosten zu erstatten.